Vereinsgeschichte

Petersilien-Hochzeit beim SC Ahle

Münsterland Zeitung vom 23.01.2007

Heek - Alles andere als amtsmüde: Bernd Meyer bleibt auch in der nächsten Saison Spielertrainer des Fußball-B-Ligisten SC Ahle. Mehr noch: der Sportclub und der 50-jährige Eperaner verständigten sich am vergangenen Freitag darauf, bis zum Sommer 2009 gemeinsam an einem Strang ziehen zu wollen.

Als sich Bernd Meyer und der SC Ahle im Jahr 1995 auf die Zusammenarbeit verständigten, ahnten wohl weder der Spielertrainer noch der Fußball-B-Ligist, dass dieses "Ja-Wort" so lange gelten sollte. Derzeit "feiern" Meyer und SC Ahle in der Winterpause die "Petersilien-Hochzeit?: Seit zwölfeinhalb Jahren hält die Beziehung, die im Jahr 1995 zunächst einmal auf ein Jahr beschränkt werden sollte. Als Fußballer bei FC Epe (1962 bis 1974, 1978 bis 1982 und 1984/85) und bei den Enschede Boys (1974 bis 1978) und als Spielertrainer bei SpVg Vreden (1982 bis 1984), bei Union Wessum (1985 bis 1988), beim FC Epe (1988 bis 1990) und Arminia Gronau (1990 bis 1995) war Meyer tätig, ehe er in Ahle anheuerte.

Bernd Meyer gerät in Wochenend-Stress

Münsterland Zeitung vom 16.01.2007

Vreden - Im Jahr 2000 schickte die SpVg Vreden erstmals ein so genanntes "Allstar"-Team in das eigene Hallenfußball-Turnier: Jahr für Jahr streifen seitdem ehemalige SpVg-Akteure immer wieder (gerne) das blau-gelbe Trikot über. Etwa Edwin Kolkman, der niederländische Torjäger, der zwischenzeitlich wieder als Trainer in seinem Heimatland tätig ist. Oder das "Urgestein" der SpVg, Christian Lansing. Mittlerweile als Spielertrainer des B-Ligisten FC Vreden II tätig, ließ der "Rekordspieler der Blau-Gelben" sein Können immer noch aufblitzen.

In einen echten "Fußball-Wochenend-Stress" geriet indes Bernd Meyer: Am Samstag im Allstar-Team am Ball, hatte der 50-Jährige die Fußballer des B-Ligisten SC Ahle am Sonntagmorgen zum Auftakttraining nach der Winterpause auf den Platz gebeten, um dann am frühen Nachmittag in der Hamalandhalle zum Zwischenrundenauftritt erneut die Schuhe zu schnüren. In die Gastgeber-"Traditions-Elf" - so stand es auf den Trikots der Allstars - wurden erstmals auch Juniorenspieler berufen, die zuvor blau-gelb getragen hatten: Daniel Klein-Günnewyck und Sebastian Abbing fühlten sich als "Youngster" im "Oldieteam" bestens aufgehoben.

SpVg-Allstars wieder in Blau-Gelb

Fußball: Bernd Meyer immer noch für Allstars am Ball

Vreden - Christian Lansing dürfte mit seinen 367 Einsätzen für die SpVg Vreden (1987 bis 2001) einen Rekord für die Ewigkeit geschrieben haben: Ebenso dürften die 171 Treffer, die der aktuelle Spielertrainer des FC Vreden II im blau-gelben Trikot erzielt, kaum noch überboten werden. Um am heutigen Nachmittag streift der einstige Goalgetter erneut ins Trikot der SpVg-Allstars: Beim 18. Hallenfußballturnier in der Hamalandhalle zählt Lansing zu den Könnern, die von den Team-Coaches Hans Ostenkötter und Michael Demuro eingeladen wurden.

Mit 194 Spielen in den Jahren 1987 bis 1997 zählt Thorsten Korthals ebenso zu den SpVg-Routiniers, die heute um 13 Uhr das Turnier mit dem Spiel der Gruppe 1 gegen den ASV Ellewick eröffnen werden. Matthias Tüshaus (Tor), Ronald Nijboer (24 Verbandsligaspiele für die SpVg), Maik Meyer (Bor. Emsdetten; 80 Verbandsligaspiele für SpVg), Jochen Rethfeld (SpVg-Altliga; fünf Verbandsligaspiele für SpVg), André Bachorz (Arm. Ochtrup; 80 Verbandsligaspiele für SpVg), Edwin Kolkman (72 Verbandsligaspiele für SpVg und 34 Tore) sowie der ehemalige Trainer (1982 bis 1984) Bernd Meyer (SC Ahle) treffen anschließend auf den SC Südlohn und den FC Ottenstein.Für die SpVg (wieder) am Ball sind auch die ehemaligen Juniorenspieler Daniel Klein-Günnewyck (A-Junioren FC Schalke 04), Nico Klein-Günnewyck (A-Junioren SG Wattenscheid 09) und Sebastian Abbing (A-Junioren Preußen Münster). - bml

Dinkelcup 2017

Kreisliga B, Saison 17/18

Wigger Versicherungsbüro

Wigger Versicherungsbüro

Unsere Sponsoren