Mit Meyer zum Neubeginn

Münsterland Zeitung vom 19.01.2005

 

Fußball: Spielertrainer und B-Ligist besiegeln weitere Zusammenarbeit

 

H E E K. Der Sportclub Ahle und Bernd Meyer gehen auch in den nächsten zwei Spielzeiten gemeinsame Wege. Meyer und Co-Trainer Heinz Weilinghoff verlängerten per Handschlag mit dem ersten Vorsitzenden Gerd Althoff um zwei weitere Jahre. Die eher nüchterne Nachricht aus dem Lager des Fußball-B-Ligisten wird zur Geschichte sobald die “Dienstzeit” des 49-jährigen Spielertrainers zur Sprache kommt: Seit 1995 hält Meyer die Geschicke der Ahler Fußballer in seinen Händen. Bernd Meyer nimmt mit dem SC Ahle damit die elfte und zwölfte Spielzteit in Angriff - und er läßt die Option offen, auch ein 13. Jahr beim B-Ligisten zu absolvieren. Damit stünde der “Petersilien-Hochzeit” kaum mehr etwas im Wege. Als “Otto Rehhagel der Kreisliga B” will sich der Eperaner Bankkaufmann nicht festlegen lassen. Zur Erinngerung: Otto Rehhagel war beim Bundesligisten Werder Bremen in der Zeit von 1981 bis 1995 als Trainer tätig, bevor er zu den Bayern nach München (1995 bis April 1996) und wenig später zum 1. FC Kaiserslautern (1997 bis 2000) wechselte. Als Nationaltrainer von Griechenland setzte er sich als Fußball-Europameister und “Rehakles” ein Denkmal. Dies hätte Bernd Meyer Rehhagel im Juni 2004 fast gleich tun können: Erst nach dem Elfmeter-Krimi (14:15) im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A in Heek gegen Nienborg wurde der größte Erfolg in der 31-jährigen Vereinsgeschichte nur um Winzigkeiten verpasst. Den Schnaps hatte Bernd Meyer vor mittleweile fast zehn Jahren dankend abgelehnt, das Angebot des SC Ahle aber nicht. “Nehmen Sie mich auch, wenn ich den nicht trinke”, hatte er schelmisch nachgehakt, bevor er sich mit den Verantwortlichen des B-Ligisten einig geworden war. “Wir hatten uns zunächst auf eine einjährige Zusammenarbeit verständigt”, erklärte Bernd Meyer, der als dienstältester Trainer der Region auch in der Saison 2005/06 (und darüber hinaus) trotz seiner 48 Lenze weiterhin als Spielertrainer arbeiten will: “Das ist es ja gerade, was mich reizt. Ich denke, dass ich in dieser Klasse noch ganz gut mitmischen kann”. Das letzte Zitat stammt übrigens aus dem Jahr 1995 - Gültigkeit hat es derweil immer noch. An seiner Seite kann er sich seit nunmehr sechs Jahren auf seine Co-Trainer Heinz Weilinghoff verlassen - auch diese Verbindung wird beim SC Ahle beibehalten. Meyer steckte am vergangenen Sonntag zum Trainingsauftakt erst einmal die nächsten Ziele ab. Im Vordergrund steht die Rückrunde der laufenden Saison, in der Meyer mit seiner Elf an die 60 Punkte-Marke in der Kreisliga B kratzen möchte. Ein weiteres Ziel ist das Pokal-Halbfinale im Krombacher Pokal. Am Samstag, 19. Februar, bestreitet der SCAhle das vorgezogene Viertelfinalspiel gegen Brukteria Rorup. Meyer machte darüber hinaus klar, dass sich das Gesicht seiner Mannschaft in der Saison 2005/06 erheblich ändern werde. Und für einen “Neubeginn” mit einer verjüngten Mannschaft seien zwei Jahre nötig, erklärten Meyer und SC Ahles Vorsitzender Althoff. Der informierte das Team über die Rückkehr von Christian Niehues zum Bezirksligisten Eintracht Ahaus. Der 23 Jahre alte Stürmer erzielte inder laufenden Saison drei Treffer für die Ahler und wird sich im Sommer dem Herbstmeister der Bezirksliga anschließen. Zudem wird Stürmer Thomas Schmiing den Verein in Richtung SuS Stadtlohn verlassen. Weitere Abgänge stellen sich mit Mittelfeldspieler Berthold Göcke und Verteidiger Heijo Elsbernd dar. Beide Spieler hören mit dem aktiven Sport nach der Rückrunde beim Sportclub auf. Seinen Abschied aus der zweiten Mannschaft erklärte Michael Hartog, der sich im Sommer dem FC Oldenburg anschließen wird. Die Oldenburger Freizeitfußballer planen den Wechsel zum regulären Spielbetrieb in der Kreisliga D.

 

Für drei weitere Jahre unzertrennlich: Co-Trainer Heinz

Weilinghoff und Trainer Bernd Meyer

 

Vor grosser Kulisse bestritt Bernd Meyer mit dem SC Ahle im Juni 2004 das Relegationsspiel um den Kreisliga A

Aufstieg in Heek gegen Rot-Weiß Nienborg (14:15 im Elfmeterschießen; 0:0 nach Verlängerung).

Dinkelcup 2017

Kreisliga B, Saison 17/18

Kreisliga B 2017/2018

Sparkassen Fußballcamp

Unsere Sponsoren