Haverkock mit positiver Zwischenbilanz!

Die Premieren-Saison als hauptverantwortlicher Trainer ist für unseren Seniorencoach Tobias Haverkock zu Hälfte absolviert. Grund genug dem Übungsleiter einmal ein kleines Fazit zur Winterpause zu entlocken.

Wie hat es Dir im ersten Halbjahr bei uns in Ahle gefallen ?

Es war ein tolles erstes Halbjahr. Die Mannschaft und das Umfeld ist echt super. Die gute Organisation des Vereins machte es mir leicht hier in Ahle schnell Fuss zu fassen. Den Rest steuerte dann die Mannschaft dazu. Das war auch ein wichtiger Grund, dass ich im November schon die Zusage für das neue Jahr gegeben habe (siehe Zeitungsbericht).

Wovon warst Du am meisten überrascht ?

Am meisten überrascht hat mich die hohe Qualität im Team. Obwohl wir mit Christian Niehues, Thomas Schmiing und Jan Ewigmann drei absolute Topleute als Abgänge zu verzeichnen hatten, konnten wir das durch ein paar Umstellungen schnell im Griff bekommen. So konnte Benedikt Fleer immer wieder als Innenverteidiger starke Leistungen abliefern und Stefan Menke seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen (9 Treffer in 12 Spielen), allerdings hat er trotzdem noch ordentlich Luft nach oben. Ich traue Stefan noch viel zu, da er noch soviel verstecktes Potential hat. Thomas Büter (8 Treffer) stellt im Zentrum unter Beweis, dass es auch ein Thomas Müller in der Kreisliga B gibt. Und natürlich die beiden Zentralen Leader Andre Wenning und Jens Amshoff die immer einen hohen Aufwand betreiben und dazu noch fussballerisch absolut überzeugen. Das sind aber nur ein paar Randnotizen die nicht darüber hinwegtäuschen sollen, dass wir eigentlich am stärksten durch unser gutes Kollektiv sind. Wir sind meistens fleißig und das wird dann am Ende oft auch belohnt.

Was waren die Highlights und was war ein negatives Erlebnis der ersten sechs Monate ?

Das absolute Highlight war natürlich der Sieg des Dinkelcup. Mit den beiden Siegen über RW Nienborg und SV Heek konnten wir sogar beide Spiele erfolgreich bestreiten. Außerdem natürlich das Pokalspiel gegen GW Nottuln, in dem wir trotz 1:8 Niederlage den Gegner gerade in der ersten Hälfte ordentlich Paroli bieten konnten. Ansonsten kann man unsere Heimauftritte diese Saison schon bis auf zwei bis drei Ausnahmen als kleine Highlights verbuchen. Es gab aber auch auf einander folgende negative Spiele.  Am 6. ,7. und 8. Spieltag konnten wir leider keine Punkte einfahren. Ärgerlich war noch die Partie gegen SF Graes die man mit 3:4 verlor, aber danach gab es zwei Niederlagen gegen FC Oldenburg Ahaus mit 1:2 und bei Fortuna Gronau mit 0:1 in denen man keine gute Mannschaftsleistung präsentieren konnte. Und diese Niederlagen waren alle mehr als vermeidbar. 

Was dürfen wir der Mannschaft in der Rückrunde noch zutrauen ?

In der Rückrunde werden wir noch besser sein und mehr Punkte holen. Zwar bleibt abzuwarten, wie die Platzverhältnisse sich im Frühjahr entwickeln, aber wir werden auch in der Rückrunde versuchen so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Auch wenn der Start gegen Vorwärts Epe II  und FC Epe II nicht so einfach ist. Aber auch diese Spiele haben ihren eigenen Reiz. Ich hoffe nur, dass ein paar Alternativen bald wieder zum Kader stoßen werden. So wird Florian Frömert und Stefan Menke hoffentlich nach der Vorbereitung ihre volle Fitness und Spielpraxis zurück bekommen. Ähnlich wie Benendikt Rottmann der seit Monaten mit Kniebeschwerden nur sporadisch trainieren konnte. Dazu kommt natürlich das wir unsere Serie weiter ausbauen wollen, so sind wir seit 7 Spielen ungeschlagen und haben dabei 18:7 Tore geschossen. Unsere Auswärtsstatistik gilt es aber natürlich zu verbessern. So konnten wir lediglich bei Vorwärts Epe mit 4:2 gewinnen.  

Wer wird deiner Meinung nach die Meisterschaft der B-Liga gewinnen ?

Nach meiner Meinung nach wird Eintracht Ahaus II die Meisterschaft am Ende mit klaren Vorsprung gewinnen. Sie gewinnen die Spiele gegen die direkte Konkurrenz ziemlich klar. Außerdem holen sie auch die dreckigen Siege wie gegen uns z.B.(0:1 verloren), FC Epe II ist auch sehr stark aber nicht so gut organisiert, sie könnten die Eintracht als einziges Team gefährlich werden. Vorwärts Epe II ist wohl die spielstärkste Mannschaft, hat aber in der laufenden Saison schon zuviel liegen gelassen um noch ein ernstes Wörtchen im Aufstieg mitreden zu können. Sollte der FC Epe II Federn lassen, traue ich der Vorwärts Reserve Rang zwei zu.

Münsterland Zeitung vom 10.11.2016

Der Sportclub Ahle freut sich auf die weitere Zusammenarbeit und wünscht unserem Trainer an dieser Stelle Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!