Informationen zur 2. Mannschaft

Reserve unterliegt bei SW Holtwick III

Unsere zweite Mannschaft spielte gestern Nachmittag bei Schwarz-Weiß Holtwick III. Trotz einer guten Leistung und einer 3:1 Führung musste die Mannschaft von Hermann Wigger mit 3:4 Toren den Platz als Verlierer verlassen. 

Weiterlesen: Reserve unterliegt bei SW Holtwick III

Reserve verliert offenen Schlagabtausch

Unsere Reserve unterlag gestern Mittag auf dem stark beanspruchten Spielfeld in Ellewick mit 4:5 Toren!

Weiterlesen: Reserve verliert offenen Schlagabtausch

Reserve mit ordentlicher Rückrunde

Unsere Reservemannschaft musste nach einem Sieg am vergangen Sonntag gestern Abend im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga D eine knappe 0:1 Schlappe gegen Fortuna Gronau III hinnehmen. Am Sonntag siegten man gegen Vorwärts Epe III mit 2:0.

Nachdem die Hinrunde für unsere Jungs nicht so gut gelaufen war, konnte die Rückrunde, einen Spieltag vor Saisonende, ganz passabel gestaltet werden. In der Hinrunde konnten die Jungs von Betreuer Herndrik Vestert und Hermann Wigger leider nur den letzten Platz einnehmen. Die Rückrundentabelle sieht unsere Jungs auf einen ordentlichen 7. Platz. Ein Dank gilt an dieser Stelle den Betreuern und den Spielern die immer wieder mal am Sonntag im Rennen um Punkte in der Reserve aushelfen.

Hinrunde

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. SpVgg Vreden IV 11 8 2 1 25:13 12 26
2. VfB Alstätte III 11 8 1 2 31:20 11 25
3. SC RW Nienborg II 11 6 4 1 27:13 14 22
4. Vorwärts Epe III 10 6 2 2 24:16 8 20
5. DJK Eintracht Stadtlohn III 11 5 3 3 36:22 14 18
6. FC Germania Asbeck II 11 3 3 5 22:24 -2 12
7. ASV Ellewick IV 10 3 3 4 12:14 -2 12
8. FC Vreden III 10 4 0 6 28:33 -5 12
9. Fortuna Gronau 09/54 III 11 2 3 6 18:17 1 9
10. FC Ottenstein IV 10 2 3 5 21:30 -9 9
11. SF Graes III 11 3 0 8 15:25 -10 9
12. SC Ahle II 11 1 2 8 19:51 -32 5

Rückrunde

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. DJK Eintracht Stadtlohn III 10 8 2 0 40:12 28 26
2. Vorwärts Epe III 10 7 1 2 36:9 27 22
3. SC RW Nienborg II 9 6 1 2 28:12 16 19
4. SpVgg Vreden IV 10 5 3 2 31:17 14 18
5. Fortuna Gronau 09/54 III 10 5 3 2 15:14 1 18
6. VfB Alstätte III 9 5 2 2 22:14 8 17
7. SC Ahle II 10 3 2 5 12:19 -7 11
8. ASV Ellewick IV 10 2 4 4 12:17 -5 10
9. SF Graes III 9 2 2 5 13:26 -13 8
10. FC Germania Asbeck II 9 1 3 5 11:24 -13 6
11. FC Vreden III 10 1 2 7 11:29 -18 5
12. FC Ottenstein IV 10 0 1 9 7:45 -38 1

Wertungsschlappe der Zwoten in Alstätte

Reserve unterliegt mangels Akteure auswärts mit 0:2

In der Summe zu groß war vergangenen Sonntag das Personal-Loch unserer zweiten Garnitur,
so dass unterm Strich nur sieben Ahler einer Übermacht von circa 20 Sandhasen zehn Minuten vor Anstoß gegenüber stand. Dennoch wurde nicht auf dem Absatz die Kehrtwende gemacht, sondern den Gastgebern ein freundschaftlicher Kick angeboten. Vor beachtlicher Kulisse wurden dann kurzerhand bei fünf Rothemden für zwei Mal 35 Minuten die Trikots gewechselt und auch der Schiri lies sich nicht zweimal bitten diese Partie zu leiten.
Das inoffizielle Ergebnis nach diesen 70 Minuten bester Fußball-Kunst ist irgendwie abhanden gekommen. Stattdessen geht an dieser Stelle ein besonderer Dank an die sieben unerschrockenen Ultras und Überzeugungstäter Berta, Buur, Sunny, Manz-Makaay, Bene, Johannes und Messi!!

Schießbude Gronau - Zwote unterliegt bei SG-Klischee-Kick mit 7:3

Viele Tore und keine Punkte standen nach Spielzeit von 90 Minuten für unsere Kicker der Zweiten Mannschaft am gestrigen Sonntag zu Buche.
Dabei begannen unsere Akteure sehr vielversprechend auf dem gegnerischen Platz und wussten in konsequenter Chancenverwertung mit 0:2 durch sehenswerte Tore von Wenning und Olic nach einer guten halben Stunde in Führung zu gehen. Auch der Anschluß zum 1:2 wurde quasi im direkten Gegenzug von Manz Makaay per Direktabnahme zum 1:3 kurz vorm
Halbzeitpfiff beantwortet. Dennoch kamen die spielstarken Gastgeber in der großzügig bemessenen Nachspielzeit zum 2:3 Halbzeitstand heran.
In Halbzeit zwei konnte dann der zahlenmäßigen Überlegenheit der Gastgeber nicht mehr standgehalten werden und es kamen die Treffer 3 bis 7 zustande. Dabei entpuppte sich unsere rechte Abwehrseite als Achillesferse des Tage. Ein gewisser „Messi“ verweigerte nach dem Spiel Kopfschüttelnd jegliche Stellungnahme. Auch die erhöhten Mitteilungsbedürfnisse einiger Spieler in der zweiten Halbzeit konnten nicht abschließend nicht geklärt werden. Unter anderen Umständen wäre mehr möglich gewesen. Es bleibt abzuwarten wie viel davon im Rückspiel zu realisieren sein wird…

WM 2018 KickTipp Spiel

Dinkelcup 2017

Unsere Sponsoren