News zur 2. Mannschaft

Zuschauer-Fussball vom Feinsten

Reserve gewinnt zuhause im munteren Torreigen gegen Alstätte 6:5

Bereits am Freitag Abend kam es zur Rückrundenbegegnung gegen die Dritte vom VfB. Und direkt nach dem Anpfiff ging es ohne großes Abtasten in die Vollen: In bester Kreisligamanier lief das Spielgerät ohne Umwege Richtung Gästetor und ehe die letzten Zuschauer sich am Spielfeldrand einfanden, stand es schon 3 zu 0 für uns Gastgeber. In einem freien Schlagabtausch mit offenem Visier konnten die Gäste allerdings auf 2 zu 3 verkürzen, ehe unsere Offensivabteilung mit Manz Makaay und Thomas Homölle den ursprünglichen Unterschied auf 6 zu 3 wiederherstellen konnte. Nach (!!) dem Seitenwechsel (ja, das waren nur die ersten 45Minuten) konnten die VfBler bis zur 75 Minute den Rückstand auf 6 zu 5 verkürzen. Unnötig zu erwähnen, dass dieser Umstand der Partie in der Schlussphase aus Zuschauersicht den letzten Schliff gab. Zahlreiche Unterbrechungen aus Nettigkeiten aller Art verlängerten diese 15 Minuten um weiter 7 Minuten Nachspielzeit. Dennoch blieb der Kasten durch einen Mann-und-Maus-Riegel bis zum Abpfiff sauber und der hart-verdiente und lautstark-umjubelte Dreier in Ahle.

Muttertags-Debakel endet zweistellig

Zwote Mannschaft geht bei DJK-Eintracht Stadtlohn mit 10:0 mächtig baden

Dennoch wurde über die gesamte Spielzeit weder Sand in den Kopf oder umgekehrt gesteckt und mit den vorhandenen Möglichkeiten das Beste unsererseits versucht. Leider stand es trotz aller Bemühungen zur Halbzeit schon 5:0 für die Gastgeber. Dieses Ergebnis wiederholte sich dann auch in der zweiten Spielhälfte. In Sachen  Spielaufbau und Chancenverwertung waren die Hausherren einfach eine Klasse besser. Ohne unseren gut aufgelegten Interims-Torhüter wäre die Klatsche noch heftiger ausgefallen. Also kommentieren wir nicht weiter diesen unschönen Sonntags-Ausflug nach Stadtlohn und freuen uns auf die letzten drei Begegnungen der laufenden Saison…

3 : 1 Derby-Heimsieg gegen die Sportfreunde

Zwote Garnitur siegt im Sechspunkte-Spiel gegen den Orts- und Tabellennachbarn aus Graes

Dabei begann die Begegnung alles andere als vielversprechend, denn die Gäste lagen zur Halbzeit durch einen glücklich verwandelten Elfmeter in der 30.Minute mit 1 zu 0 in Führung. Also stellte Thomas Pech (unser Teilzeit-Coach) in der Halbzeit die Aufstellung etwas offensiver um, damit der Druck nach vorne erhöht werden kann. Gleich zweimal (per Grätsche und Kopf!) war dann in Durchgang zwei der jubelnde Torschütze unsere Jugendverstärkung Markus Lütke-Vestert ehe Pecho selber in der 85. Minute zur Vorentscheidung aus halbrechter Position ins lange Ecke einnetzte. Mit diesem Dreier konnte Tabellenanschluß an ASV-Ellewick hergestellt werden. Mal sehen was bis zum Saisonende noch alles möglich ist!

2 zu 2 im Eper Stadtpark

Zwote Mannschaft beeindruckt auswärts beim Drittplatzierten

Hochmotiviert und sehr engagiert präsentierten sich unsere Akteure am vergangenen Sonntag im idyllisch gelegenen Eper Stadtpark und profitierten bei feinstem Frühlingswetter dabei besonders in der ersten Spielhälfte von der vierfachen Alt-Herren-Unterstützung. TTJ und Lumpi brillierten als Traum-Stürmer-Paar. Josef Büning und Thomas Mathmann mischten mit dem Rest der Mannschaft um die Wette feinsten Abwehr-Beton an! Mit einer kompromisslosen 2012-Wembley-Version aus 17 Meter brachte uns TTJ in der 20. Minute in Führung. Thomas Blömer baute vor dem Halbzeitpfiff auf 0 zu 2 aus, ehe dann in Halbzeit zwei die und überraschten aufstiegsamtionierten Gastgeber ausgleichen konnten. Kurz vor Abpfiff konnte Routinier Lumpi dem Eperaner Torwart noch außerhalb des Sechzehners das Spielgerät ablaufen. Ein Auswärtssieg wäre dann letztendlich doch etwas zu viel des Guten gewesen.

2: 4 Heimschlappe gegen Gronau

Reserve schlägt sich (mal wieder) selber vor heimischen Publikum

Trotz zahlenmäßiger Überlegenheit über die gesamte Spielzeit und einer 2 zu 0 Führung zur Halbzeit gelang es unserer zweiten Garnitur nicht die vermeidlich leichten Punkte am 29.04. in Ahle zu lassen. Dabei wussten Manz Makaay und Thomas Blömer sehr wohl Ihre Gelegenheiten in der ersten Spielhälfte zu nutzen. Hermann durch einen perfekt „gerochenen“ Absprachefehler der Gästeverteidigung. Totti durch einen platziert verwandelten Elfer (Zitat des Schützen „besser Schießen geht nicht!“). Dennoch gelang den Gästen nach dem Seitenwechsel sehr rasch der Anschluß und Ausgleich. Nachdem dann durch einen wieauchimmerzubegründeten Elfer die Gäste in Führung gingen und wir auf den Ausgleich drängten, wurde dann in der 86. Minute durch einen Konter die Entscheidung herbei geführt. Unterm Strich bleibt die erkenntnisreiche Zusammenfassung „selbst schuld“ – aber wir werden es zu überleben wissen und freuen uns auf Epe am kommenden Sonntag.

Kreisliga B, Saison 18/19

Kreisliga B 2018/2019

Unsere Sponsoren