Sportclub siegt klar beim TuS Wüllen II

Der Sportclub gewann am Sonntag mit 4:0 (1:0) an der Friedmate beim der Reserve des TuS Wüllen. Für die Mannschaft von Tobias Haverkock zeigt die Tendenz wieder nach oben.

Der Sieg für den SCA war absolut verdient, auch wenn er vielleicht ein Tor zu hoch ausfiel. Denn gerade in der Anfangsphase war es eigentlich die Wüllener die gefährlicher wirkten, aber genauso wie der Sportclub keine großen Möglichkeiten verzeichnen konnte. Das gesamte Spiel hatte aber schon gutes B Liga Niveau, der Einsatz beider Mannschaften stimmte vollends. Das lag vor allem daran, dass beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive suchten. Den ersten Abschluss hatte dann Tobias Schücker, der aber aussichtsreich am Torhüter scheiterte (7.). Im Gegenzug hätte Stadtmann den TuS in Führung bringen können. Er umkurvte den bereits unseren geschlagenen Keeper Christian Amshoff, doch sein Abschluss wurde von Stefan Schücker im letzten Moment geklärt (9.). Es blieb weiter ein Hauen und Stechen in einer Phase die von vielen Standards auf beiden Seiten geprägt war. Einen dieser Standard hätte Benedikt Fleer zur Führung nutzen können,  allerdings fand sein Kopfball nach einer Büter Ecke seinen Meister beim Torhüter der Hausherren (22.). Aber nur 4 Minuten später die selbe Konstellation, Eckball von Büter und Kopfball Benedikt Fleer,  doch dieses mal schlug der Ball zum 1:0 ein. Der Sportclub war jetzt das aktivere und mutigere Team. Allerdings kam der SCA nur noch zu einigen Abschlüssen aus der zweiten Reihe, gegen jetzt tiefstehende Wüllener war es schwer mal eine Lücke zu finden. Dann traf Tobias Schücker nach feinen Zuspiel von Jens Amshoff nur den Querbalken (35.) und 3 Minuten später kam Büter zu spät , so das er nach feiner Einzelaktion und genauso feinen Zuspiel den Schritt zu spät kam und das Leder um eine Fussspitze verfehlte. Dann die beste Chance zum Ausgleich für die Gastgeber, einen langen Schlag aus der Hintermannschaft verlängerte Niemeier auf Stadtmann, der frei durch war aber das Leder über das Gehäuse setzte (45.). So ging es dann mit einer 1:0 Führung in die Pause. 

Und in dieser zweiten Halbzeit wollte der Sportclub noch mehr Akzente setzen und auf das 2:0 spielen. Es dauerte ein wenig bis unsere Mannschaft wieder richtig Zugriff bekam. Doch als Benedikt Wischemann seinen Gegenspieler presste und ihn zu einem schwachen Rückpass zum Torhüter zwang. Dieser war so überrascht, dass Tobias Schücker durchlief und schlug am Ball vorbei. Tobias konnte danach locker aus 16 Metern ins leere Tor zum vorentscheidenden 2:0 einschieben (56.). Der Sportclub spielte jetzt aus einer sicheren Abwehr heraus und konnte nur kurz nach dem 2:0 eine schöne Kombination über Wischemann, Amshoff und letztendlich Tobias Schücker zum 3:0 abschliessen (60.). Die Moral der Wüllener war jetzt gebrochen. Und der Sportclub besann sich darauf das die Defensive weiter so stabil blieb. Mit regelmäßigen Nadelstichen hätten Schücker , Amshoff und Büter den nächsten Treffer erzielen können. Für den letzten Treffer zeichnete sich dann aber wieder Tobias Schücker verantwortlich. In der letzten Spielminute verwandelte Tobi einen Elfmeter zum 4:0 (90.) Endstand. Mit diesem Treffer war dann auch sein lupenreiner Hattrick perfekt. 

"Der Sportclub kommt immer besser in die Saison, nach schwachen Start schießen die Jungs im Moment einfach Tore wie am Fliessband. Allerdings muss man auch erwähnen das man die letzten 3 Spiele nur einen Gegentreffer kassierte. Jetzt will der Sportclub versuchen den Tabellenführer aus Epe ein Bein zu stellen. Das Selbstbewusstsein ist auf jeden Fall vorhanden." so unser zufriedener Trainer nach der Begegnung. 

In der Tabelle klettert der Sportclub auf den 8. Tabellenplatz.

Ihm gelang nach der Pause ein Hattrick: Flügelstürmer Tobias Schücker

Münsterland Zeitung vom 05.11.2018

Westfälische Nachrichten: RWN rückt Almsick auf die Pelle

Kreisliga B, Saison 18/19

Kreisliga B 2018/2019

Unsere Sponsoren