Niederlage im Derby bei RWN!

Gestern Nachmittag verlor der Sportclub das Derby gegen Rot-Weiß Nienborg mit 2:3 (1:1). Am Ende hatte die etwas bessere Mannschaft in einem leidenschaftlichen Derby die Nase vorn. 

Dabei kam ihn allerdings ein fragwürdiger Elfmeter zum 1:1 mit dem Pausenpfiff zu Gute. Der Sportclub begann sehr stark, ließ die Hausherren durch frühes Anlaufen der Innenverteidiger kaum ins Spiel kommen. Und so war es eine eigene Unaufmerksamkeit die fast zur Führung der Nienborger geführt hätte, allerdings konnte der stark aufgelegte Christian Amshoff gegen Rick Reekers parieren (7.). In der 15. Spielminute dann ein starker Angriff des Sportclubs, einen erpressten Ball im Mittelfeld konnte Könning geschickt zu Amshoff weiterleiten der den Ball in die Schnittstelle der Nienborger Hintermannschaft hindurchsteckte, Tobias Schücker war frei durch (s. Foto) und vollendete zur 1:0 Führung (16.). Die Heimmannschaft legte ihre Passivität ein wenig ab und konnte sich dann zwei gute Möglichkeiten durch Priebe und Lütke Wissing erspielen,  aber sie scheiterten beide am starken Christian Amshoff (27./36.). Dann hätte der Sportclub das 2:0 erzielen können. Einen schönen Konter konnten die Gäste leider nicht entscheidend zu Ende spielen so das der letzte Pass zu Thomas Büter nicht ankam (42.). Mit dem Halbzeitpfiff verloren unsere Mannschaft im Mittelfeld den Ball an Fabian Borgers, der Tempo aufnahm und in den 16 er eindrang, dieser konnte aber im letzten Moment von Stefan Schücker fair gestoppt werden, der mit seinem Tackling den Ball zur Ecke klären konnte. Zur Verwunderung der Zuschauer zeigte der Schiedsrichter aber auf den Elfmeterpunkt. 

Diese Chance ließ sich RWN-Spielertrainer Rick Reekers nicht nehmen und verwerte ganz souverän zum 1:1 (45.). In der Halbzeit ging es dann darum die Emotionen zu beruhigen, den die Entscheidung des Unparteiischen hatte Wirkung hinterlassen. So konnte die Heimmannschaft leider direkt nach der Pause erneut nachlegen. Einen Schuss von Lukas-Lütke Wissing konnte Amshoff nur zur Seite abwehren, den Nachschuss konnte Rene Priebe zum 2:1 verwerten (48.). Der Sportclub kämpfte sich erneut noch einmal heran und konnte durch eine schöne Eigenleistung von Christian Vogelsang einen Elfmeter herausholen. Auch dieser war ein wenig Umstritten,  den kann man geben, muss man aber sicherlich nicht. Tobias Schücker konnte den ersten Versuch nicht verwerten, beim Nachschuss war der zuvor parierende Johannes Helfer ohne Chance (59.). Die Partie war jetzt komplett offen, beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 75. Spielminute konnten dann RWN den Lucky Punch setzten. Und der hatte es zugegebenermaßen in sich. RWN-Akteur Thomas Schlichtmann konnte eine Vorlage von Reekers direkt abnehmen und das Spielgerät schlug unhaltbar bei Amshoff ins Tor ein. Danach versuchten der Sportclub nochmal alles nach vorne zu werfen, aber die Abwehr von Nienborg stand sicher und so konnte man sich keine nennenswerte Torchance mehr erarbeiten. 

"Am Ende muss man zugeben, dass Nienborg vielleicht das eine Tor besser war. In der Entstehung ist es allerdings mehr als unglücklich, denn der vermeintliche Elfmeter vor der Pause schlug ins Kontor der Gäste. Jetzt geht es darum im nächsten Spiel den Abstand nach unten zu vergrössern, denn mit FC Oeding II kommt eine unangenehme Truppe aus dem unteren Bereich der Tabelle an die Wittenbergstraße. Das Spiel wollen wir gewinnen damit wir den Abstand nach unten vergrößern können." so unser Übunglsleiter nach der Begegnung im Eichenstadion.  

In dieser Szene entwischt Tobias (Mitte) dem RWN-Kapitän Josef Hemker und erzielt den 1:0 Führungstreffer für den SCA.

Münsterland Zeitung vom 08.10.2018

Westfälische Nachrichten: Derbysieg für RWN

www.rw-nienborg.de: "Packendes Ortsderby im Eichenstadion" mit Fotostrecke (Fotos: Martin Mensing)

Kreisliga B, Saison 18/19

Kreisliga B 2018/2019

Unsere Sponsoren