Sportclub unterliegt im Derby!

Gestern war der Nachbar 1.FC Oldenburg Ahaus an der Wittenbergstrasse zu Gast. Der Sportclub wollte unbedingt nachlegen um sich etwas Luft nach unten zu verschaffen. Am Ende jubelten nur die Gäste nach einem 2:4 Auswärtserfolg.

Der Sportclub war von Beginn an direkt im Spiel und konnte den FCO früh unter Druck setzten. So hatte Tobias Schücker den ersten Abschluss bereits nach 3 Minuten. In der 7. Minute entschied der Schiedsrichter 30 Meter vor dem Tor auf Freistoß, den Benedikt Fleer sehenswert direkt ins Tor der Gäste unterbrachte. Jetzt wurde Oldenburg ein wenig stärker, konnte sich jedoch kaum einmal eine gefährliche Situation herausspielen. Der Sportclub hätte in der 16. Minute durch Haverkock dann erhöhen können. Allerdings schob er den Ball am Tor vorbei. In der 29. Minute klärte dann Christian Amshoff im letzten Moment gegen Maik Reinermann. Nur Sekunden später konnte der Sportclub einen guten Konter leider nicht verwerten, denn Tobias Schücker traf nach feinen Pass von Feldhaus nur den Pfosten. Dann gab es Freistoß für die Gäste und Daniel Teriet glich aus 30 Metern gekonnt zum 1:1 aus. Der Sportclub schüttelte sich kurz und erzielte erneut die Führung. Jens Amshoff konnte in der 43. Minute zum 2:1 einschieben. So ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause erwischte der Sportclub eine gute Phase und hätte durch Büter die Führung ausbauen können. In der 60. Minute lief Jens Amshoff ganz alleine auf den Torhüter der Gäste zu, scheiterte allerdings mit einem Heber am Schlussmann. Das hätte das 3:1 sein müssen! In der 62. Minute dann der Dämpfer zum 2:2. Wieder war es Daniel Teriet der einen Freistoß aus dem Halbfeld aufs Tor schlug, der Ball wurde immer länger und senkte sich hinter Torhüter Christian Amshoff ins lange Eck. Das Spiel war wieder ausgeglichen und die Oldenburger waren wieder im Spiel. In der 70. Spielminute hätte dann Amshoff und Haverkock aus guter Position treffen können, doch beide Schüsse wurden im letzten Moment geblockt. Als dann Teriet wieder aus dem Halbfeld einen Freistoß in den 16er schlug und am zweiten Pfosten Sebastian Zukunft fand, nahm das Unheil sein Lauf. Seine Hereingabe per Kopfball konnte Dennis Stampfer zum 3:2 verwerten (75.). Der Sportclub versuchte sich noch zu wehren ,allerdings fehlte die letzte Konsequenz um den Bock noch einmal umzustoßen.  So nutzte Dennis Stampfer noch einmal in der Schlussphase eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft gnadenlos zum 4:2 aus (89.). Nur eine Minute später musste Stefan Schücker dann auch noch nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot den Platz vorzeitig verlassen. 

"Wir spielen 60 Minuten lang einen guten Ball und müssen die Entscheidung zu unserem Gunsten erzielen. Und dann fangen wir uns so krumme Dinger die den Gegner wieder am Leben halten. Das war eine vermeidbare Niederlage auch wenn das Spielniveau recht dünn war." so unser Übungsleiter enttäuscht nach der Begegnung.  

In der Tabelle nimmt der Sportclub wieder den 10. Platz ein.

Benedikt Fleer erzielte per Freistoß den 1:0 Führungstreffer für den SCA.

Münsterland Zeitung vom 01.10.2018

Westfälische Nachrichten: Partie bis zur Pause entschieden

Kreisliga B, Saison 18/19

Kreisliga B 2018/2019

Unsere Sponsoren