Sportclub gewinnt irres Derby!

Sportclub gewinnt irres Derby!

Der Sportclub konnte am Freitag Abend ein torreiches Derby gegen Rot-Weiß Nienborg für sich entscheiden. Auch wenn es am Ende vielleicht unnötig spannend wurde siegte der SCA in einem kampfbetonten aber fairen Spiel mit 5:4 (2:1)

Die Rot-Weißen legten dabei einen furiosen Start hin, schon in der ersten Minute gelang Lukas Lütke-Wissing per Kopf das 1:0. Unser Mannschaft präsentierte sich an diesem Abend formverbessert und spielte aus einer gut organisierten Abwehr heraus nach vorne. So hätte nach 4 Minuten Tobias Schücker das 1:1 erzielen müssen. Doch er scheiterte an seinen Nerven und schoss den Ball frei vor Torhüter Alfert neben das Tor. Dann setzte sich Tobias Schücker schön am linken Flügel durch und servierte für Andre Wenning, der aber mit seinem guten Abschluss an Jan-Luca Alfert scheiterte (8.). Danach kam der Sportclub immer wieder zu Abschlüssen aber diese waren nicht durchschlagskräftig genug. So dauerte es bis zur 30. Minute als Tobias Schücker nicht zu stoppen war, sein erster Torschuss blieb an einem Verteidiger hängen, gedankenschnell konnte er den Abpraller aber erneut aufnehmen und zum Ausgleich vollenden (30.). Vor der Pause konnte der Sportclub erneut zuschlagen. Wieder einmal konnte sich Tobias Schücker am Flügel gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und in der Mitte Christian Vogelsang bedienen, dieser hatte leichtes Spiel und traf zum 2:1 (40.). Mit dieser Führung ging es in die Pause. 

Schon in der 50. Spielminute setzte der SCA einen perfekten Konter. Amshoff konnte Tobias Schücker auf die Reise schicken. Der packte seinen linken Hammer aus und traf zum 3:1. Danach hätte Thomas Büter das 4:1 machen müssen, scheiterte aber leider im letzten Moment. In dieser starken Phase kam RWN zurück und traf zum Anschluß. Fabian Borgers konnte nicht gut gestört werden, er lief mit dem Ball durchs Mittelfeld und nahm sich aus 25 Metern ein Herz und hämmerte den Ball unhaltbar in den rechten Winkel ins Tor (60.). Nur zwei Minuten später stand der selbe Spieler wieder im Mittelpunkt. Wieder nutzte Fabian Borgers eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft und traf zum 3:3 Ausgleich (62.). Jetzt hatten die Gäste das Momentum auf ihrer Seite. Sie agierten jetzt mit langen Bällen über die Abwehrkette des Sportclubs, die leider hinten auf 3 Positionen umstellen musste und nicht mehr so sicher stand wie in den ersten 50-60 Minuten. Nach nach einem langen Freistoß für unser Team sah jedoch die Nienborger Hintermannschaft auch nicht so gut aus. Andre Wenning konnte den zu kurz abgewehrten Ball aus kurzer Distanz ins Tor schieben (72.). Die Führung brachte mehr Sicherheit und nur kurze Zeit später konnte der SCA erneut einen sehr schönen Konter fahren. Amshoff bediente Büter, der steckte auf Schücker durch, der mal wieder seinen Gegenspieler schlecht aussehen ließ und in der Mitte Matthias Weilinghoff bediente, dieser legte den Ball auf den einlaufenden Büter ab, Thomas hatte kaum Probleme den Ball ins Netz zu schieben (80.). Den Nienborgern gelang nur noch nach einem Freistoß von Josef Hemker der Anschlusstreffer (85.). Im Anschluss hätte Josef Hemker gar noch den 5:5 Ausgleich erzielen können, scheiterte aber aus kurzer Distanz. So blieb es nach einer turbulenten zweiten Halbzeit beim 5:4 Derbysieg für unsere Farben. 

"Wenn man das ganze Spiel betrachtet war das auch verdient. Den wir waren 60 Minuten lang das bessere Team. Aber der RWN kam immer wieder zurück und hatte sogar am Ende noch den Ausgleich auf dem Fuss. Das Quäntchen Glück war heute einfach auch auf unsere Seite." so unser glücklicher Trainer nach der Begegnung an der Wittenbergstraße. 

Nach diesem Erfolg ist für unsere Mannschaft gar noch Platz 3 in der Tabelle möglich. Dazu muss das Heimspiel gegen FC Oeding II am kommenden Samstag um 13 Uhr aber gewonnen werden. Dies allein sollte für den letzten Spieltag nochmal Motivation genug sein. Bei einem Misserfolg könnte die Haverkock-Elf auch noch auf Rang 7 abrutschen. Definitiv sicher ist jedoch, dass nach der Niederlage RWN nicht mehr am Sportclub in der Tabelle vorbeiziehen kann. 

Konnte seine Ladehemmungen im Derby ablegen: Tobias Schücker traf zweifach für den Sportclub.

 Ein Dank gilt den Grillmeistern Hubert, Norbert und Gerd. Danke Männer!!!

Münsterland Zeitung vom 22.05.2018

Westfälische Nachrichten: Ahle gewinnt Derby gegen RWN 5:4

Kreisliga B, Saison 18/19

Kreisliga B 2018/2019

Unsere Sponsoren