Sportclub mit starkem Remis bei der DJK!

Der Sportclub Ahle zeigte am 13. Spieltag beim Tabellenzweiten Eintracht Stadtlohn eine richtig starke Vorstellung. Nach intensiven 90 Spielminuten trennte man sich im Wessendorf-Stadion 1:1 Unentschieden

Dabei erwischte unsere Mannschaft zunächst einen richtig schwachen Start. So wurde man schon früh vom Druck der Gastgeber im eigenen Spielaufbau eingeschränkt. Dieser Dauerdruck lag auch an der Passivität oder Respekt den der Sportclub dem Gegner zollte. Die Eintracht, die in den letzten Spielen für mächtig Furore gesorgt hatte, spielte schnell nach vorne und konnte sich immer wieder über die Aussenbahnen durchsetzen. So auch in der 10. Spielminute als Mike Holtheuer einen Pass in die Tiefe erlief und eiskalt zur 1:0 Führung der Gastgeber traf. Nur wenig später hätte dann Tiago Pinto Fernandez auf 2:0 erhöhen können, doch er scheiterte am herausstürmenden Christian Amshoff. Danach kam der Sportclub besser in Partie. In der 22. Minute hatte Hermann Lenting den Ausgleich auf den Fuss, doch er scheiterte ebenfalls aus guter Position,  an den Keeper der Hausherren. Das Spiel kippte ein wenig zu Gunsten unseres Teams. Immer wieder wurden wichtige Zweikämpfe gewonnen und tolle Chancen herausgespielt. So scheiterte wieder Hermann Lenting aussichtsreich im Abschluss. Dann hatten die Gastgeber Glück, denn Andre Wenning´s Hammer aus 30 Metern setzte einmal auf und sprang vom Innenpfosten zurück ins Spiel. Leider war kein zweiter Abnehmer in der Nähe. Dann hatte erneut Holtheuer noch einmal eine gute Schussmöglichkeit, die aber den Hausherren nichts einbrachte. Dann ging es in die Pause.

Die Mannschaft von Tobias Haverkok wollte nach der Pause mehr riskieren und noch früher anlaufen. Auch auf die Gefahr hin, dass die Eintracht dadurch mehr Räume bekommen würde. Aber der Sportclub zeigte eine sehr stabile und konzentrierte Leistung und so übernahmen unsere Mannen zunächst auch das Spiel. Sie kamen sichtlich frischer aus der Kabine und der zunächst an den Tag gelegte Respekt schwand. So hätte Thomas Büter nach feinem Zuspiel von Hermann Lenting das 1:1 aus kürzester Distanz erzielen müssen. Allerdings blieben die Gastgeber immer wieder durch schnelle Konter gefährlich, sie verrannten sich aber zu häufig in die sehr starke Defensive der Ahler. Dann begann eine ereignisreiche Schlussviertelstunde. Zunächst wurde Jens Amshoff 30 Meter vor dem Tor der Eintracht gelegt. Den fälligen Freistoß schoss Andre Wenning in den linken oberen Torwinkel. Ein absolut sehenswerter Treffer unseres Kapitän (80.). Und der nächste sehenswerte Treffer für die Grün-Weißen hätte nur 2 Minuten später fallen können. Aber leider ging der Flugkopfball von Tobias Haverkock unter den Querbalken anstatt ins Tor der Gastgeber (82.). Aber das Spiel sollte noch einen Aufreger parat haben. Den die Stadtlohner trafen auch noch einmal den Pfosten (83.). 

Dann ging eine kurzweilige Partie mit einem Remis zu Ende. Beide Trainer zeigten sich mit der Punkteteilung zufrieden. Wenn auch Stadtlohn in den ersten Minuten eine starke Leistung zeigte, war es schlussendlich der Sportclub der über 90 Minuten die besseren Chancen hatte. 

"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, die jetzt 9 Spiele ungeschlagen ist" so Haverkock nach der Begegnung. "Jetzt hoffen wir auf große Unterstützung der Anhänger für das Derby gegen Nienborg!" am kommenden Sonntag so unser sichtlich zufriedener Übungsleiter. 

Die Begegnung beim Tabellenzwölften findet um 14:30 Uhr im Eichenstadion statt. Unsere Mannschaft ist in Form gekommen und will unbedingt bei RWN etwas zählbares mitnehmen.  

Traf sehenswert zum 1:1 Ausgleich: Kapitän Andre Wenning 

Münsterland Zeitung vom 06.11.2017

 

Westfälische Nachrichten: RWN rutscht auf Rang zwölf ab

Westfälische Nachrichten: SG dreht das Match in Unterzahl