Sportclub mit goldenem Oktober!

Unsere erste Mannschaft setzte mit einem 3:0 Auswärtserfolg am Freitag Abend beim ASC Schöppingen II den Aufwärtstrend fort. In 13 Tagen konnte unsere Mannschaft in fünf Begegnungen satte 13 Punkte sammeln!!!

Nach dem rassigen Derby bei den SF Graes (2:2) ging es für unsere Mannschaft am 22.10. zur Reserve des ASV Ellewick. Nach einem beruhigenden 3:0 Vorsprung wurde es am Ende sogar noch einmal eng - doch die Punkte gingen nach zwei Gegentoren dennoch nach Ahle. Nur zwei Tage später gelang beim VfB Alstätte II der nächste dreifache Punktgewinn in der Fremde. Mit zwei Toren führte Kapitän Andre Wenning unsere Mannschaft zum 4:2 Erfolg

Am vergangenen Freitag siegte unser Team beim Stammverein unseres Trainer ASC Schöppingen glatt mit 3:0 Toren. Nach diesem tollen Zwischenspurt belegt unsere Mannschaft nun einen guten 4. Tabellenplatz in der Kreisliga B. Am kommenden Sonntag steigt dann das Spitzenspiel mit SCA-Beteiligung. Um 14:30 Uhr ist man zu Gast beim Tabellenzweiten Eintracht Stadtlohn. 

Spielbericht VfB II - SC Ahle

Der Sportclub konnte am Dienstag Abend auch in Alstätte dreifach punkten. Am Ende stand ein verdienter 4:2 (2:1) Erfolg auf der Seite der Grün-Weißen. Dabei bot der SCA ein konzentriertes und abgeklärtes Spiel. Der Gastgeber wurde im Mittelfeld schon früh gestört und so dauerte es nur wenige Minuten bis wir durch Thomas Büter zur ersten Torchance kamen. In der 9. Spielminute erzielten die Ahler dann die Führung. Jens Amshoff konnte sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und in der Mitte Thomas Büter freispielen, dieser hatte nur wenig Probleme aus kürzester Distanz den Ball ins Tor zu schießen. Der Ball lief auch in der Folgezeit gut durch den Reihen der Gäste. Sie wollten schnell den zweiten Treffer nachlegen. Es boten sich dafür auch beste Möglichkeiten für Tobias Schücker, Jens Amshoff und 2x Thomas Büter. Gerade die beiden aktiven Spitzen Amshoff und Büter konnten oft nur unsanft und nicht immer fair gestoppt werden. Dann kam der Gast ein wenig besser ins Spiel und konnte mit den ersten guten Angriff durch Daniel Busch ausgleichen. Der Sportclub brauchte jetzt ein paar Minuten um den Gegentreffer zu verdauen. Allerdings wurde der Druck kurz vor der Pause noch einmal seitens der Ahler erhöht. Und so wurde Jens Amshoff in der 43. Spielminute noch einmal hart gefoult. Den fälligen Freistoß schoss Andre Wenning aus 23. Meter sehenswert zur erneuten Führung in die Maschen. Dann passierte auch nichts mehr und es war Halbzeit.  

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie dann eine 20 minütige Auszeit. In dieser Zeit gab es viele Freistöße und einige unsaubere Zweikämpfe. Ab der 70. Minute war beim Gegner ein wenig die Luft raus. So wurden die Räume größer und der SCA kam immer wieder zu passablen Ballstafetten. Allerdings wurden diese nicht zwingend genug ausgespielt. Und so dauerte es bis zur 80. Minute um den dritten Treffer zu erzielen. Stefan Schücker schoss einen scharfen Freistoß in den Sechzehnmeterraum der Gastgeber,  dabei konnte der Torhüter noch gegen Stefan Menke klären, aber gegen den artistischen Nachschuss von Andre Wenning war er machtlos. Nur 5 Minuten später erzielte Tobias Schücker aus 20 Metern mit einem Distanzschuß das 4:1, damit war das Spiel endgültig entschieden. In der letzten Spielminute konnte der Gastgeber noch einmal Ergebnis-kosmetik betreiben. Einen Elfmeter verwandelte Daniel Busch zum 4:2 Endstand (90+3.). Die Serie setzt sich weiter fort. In den letzten 7 Spielen konnte der SC 6 Siege und 1 Unentschieden erzielen. Der "goldene Oktober " soll am Freitag beim ASC Schöppingen fortgesetzt werden. 

Spielbericht ASV II - SC Ahle

Es hätte ein so ruhiger Nachmittag in Ellewick werden können. Aber wie heißt es so hätte, hätte ...Denn als der Sportclub in der 66. Spielminute durch Markus Lütke Vestert den 3:0 Führungstreffer erzielte, rechnete kein Mensch mehr damit, dass die Partie noch mal spannend werden könnte. Denn der Sportclub brachte es fertig allerbeste Einschussmöglichkeiten teilweise auf kläglichster Art und Weise ungenutzt zu lassen. Und das obwohl der SCA eine wirklich stabile erste Hälfte zeigte in dem der Gegner nur selten zu einem Abschluss kam. So blieb Christian Amshoff im ersten Durchgang quasi beschäftigungslos. Das einzige Manko war leider, daß einige Zuspiele im letzten Drittel zu unsauber gespielt wurden. Mitte der ersten Halbzeit konnten die Ahler dann ihren Druck verstärken und den Gegner in der eigenen Hälfte einschnüren. Als dann ein langer Pass in die Spitze bei Thomas Büter ihren Abnehmer fand, spitzelte dieser den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei ins Tor (40.). Vor der Pause passierte dann nicht mehr viel.

In der Halbzeit stellte der Sportclub dann um. So kam mit Stefan Menke ein wuchtiger Stürmer für Sturmzentrum ins Spiel. Und Thomas Büter sollte für mehr spielwitz im Zentralen Mittelfeld sorgen. Diese Maßnahme zeigte schnell Wirkung denn nur wenige Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt als der SCA eine Doppelchance durch Büter und Amshoff zu verzeichnen hatte. In der 51. Spielminute erzielte Tobias Schücker abgeklärt das 2:0 (51.) Leider musste dieser danach den Platz verlassen. Nur drei Minuten später der nächste Schock beim Sportclub. Nach einem zu kurzen Rückpass von Stefan Schücker zu Christian Amshoff musste dieser mit Kopf und Kragen riskieren um den Ball zu entschärfen. Zu allen Überfluss sprang der ASV Stürmer mit langen und unkontrollierten Bein in Amshoff hinein. Für Christian war die Partie dann vorbei. Bei allen Unglück wollen wir hier aber den ASV Spieler keine Absicht unterstellen. Kurz darauf konnte der Sportclub sogar das 3:0 erzielen. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite gelang der Ball zu Markus Lütke Vestert, der den Ball aus 25 Metern direkt in das Tor der Ellewicker drosch. Das war auf jeden Fall das Tor des Tages. (66.) Der ASV konnte man aber den ganzen 90 Minuten eines nicht nachsagen. Das sie sich eine Minute im Spiel hängen ließen. Es begann jetzt die Phase die an Kuriositäten nicht zu überbieten war. Zuerst gelang dem Gastgeber der Anschluss durch Thomas van den Berg (72.). Nur vier Minuten später traf der ASV dann den Querbalken. Im direkten Gegenzug konnte Büter nicht zum entscheidenen 4:1 einschieben. Der ASV riskierte jetzt alles. Und das gab Räume für den Sportclub. Nach einer schönen Kombination konnte Büter Stefan Menke auf die Reise schickem. Der Stürmer lief alleine von der Mittellinie auf das Tor der Gastgeber, konnte jedoch nicht netzen. Als der Schiedsrichter in der Nachspielzeit dann ein Klärungsversuch als Rückpass wertete, kam noch einmal Hektik auf. Denn den Freistoß konnte der SCA noch abwähren leider nicht mehr den nachfolgenden Kopfball. So stand es 3:2 ( Torschütze Phil Stephan 90+3.). Der Sportclub muss sich wieder mal vorwerfen lassen , dass man beste Torchancen ungenutzt ließ. Am Dienstag gegen Alstätte sollte man die Gelegenheiten besser nutzen und sich auch im Umschaltspiel wieder verbessern.  Fakt ist aber, dass man über 60 Minuten eine reife und starke Vorstellung abgeliefert hat. Außerdem war es jetzt der 4. Sieg im 5. Spiel. So kann es gerne weiter gehen.

Spielbericht ASC II - SC Ahle

Der Sportclub konnte bei der Reserve des ASC Schöppingen am Ende einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Auch wenn dieser vielleicht sogar mit einem Tor zu hoch ausfiel. Das Spiel auf Kunstrasen war nicht gerade ein Leckerbissen für die Zuschauer. Unsere Mannschaft versuchte sicher ihr Spiel aufzubauen und ihre Angriffe vorzutragen. Die Gastgeber ließen in ihre Defensive jedoch kaum einmal einen gefährlichen Angriff zu und konnten immer wieder den Ball in den eigenen Reihen halten. Beim Offensiv-Spiel ließen sie allerdings jegliche Torgefährlichkeit vermissen. So waren es zu Beginn auch Standartsituationen die immer wieder für kleinere Aufreger sorgten. Vor allem als Benedikt Fleer einen Eckball von Tobias Schücker am zweiten Pfosten nicht verwerten konnte (25.). Im weiteren Verlauf kam der ASC immer mal wieder über die rechte Außenbahn durch, ein wirklicher Abschluss kam jedoch nicht dabei heraus. So musste Christian Amshoff nur einmal den Ball in die Hand nehmen als Daniel Rahms von der Mittellinie abschließen konnte. In der 40. Spielminute hatte der Sportclub seine beste Gelegenheit zur Führung. Einen Steilpass von Andre Wenning konnte Jens Amshoff erlaufen. Da kein Mitspieler mitgelaufen war, probierte er es mit den schwächeren linken Fuss aus 10 Metern. Sein Schuß ging an das Lattenkreuz und somit trennte man sich leistungsgerecht zur Pause mit 0:0.

Nach der Pause wollte die Mannschaft von Tobias Haverkock den Ball besser in den eigenen Reihen halten. Außerdem sollten die Angriffe direkter und zielstrebiger gespielt werden. Es dauerte aber so seine Zeit bis die Schöppinger ihre defensive Haltung ein wenig ablegten. Und der SCA hatte dann direkt ein wenig Glück, denn nach einem Freistoß kam Thomas Oelerich zum Abschluss,  er konnte das Leder nicht richtig verwerten. Dieser Ball ging an Freund und Feind vorbei und fand dann Mirko Lindenbaum. Doch dieser Stand im Abseits und der gut leitende Schiedsrichter entschied auf Abseits (58.). Das war dann auch das Signal dafür selber aktiver zu agieren. In der 71. Minute dann endlich die erhoffte Führung. Ein Steilpass von Jens Amshoff konnte der ASC-Verteidiger nicht richtig klären und Tobias Schücker ließ sich nicht zweimal bitten um zur 1:0 Führung einzuschieben. Nur 5 Minuten später dann schon die Vorentscheidung, Jens Amshoff konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Thomas Büter führte den Freistoß schnell aus, passte zu Andre Wenning und dieser drosch den Ball in den Fünfmeterraum, Stefan Menke konnte diese Vorlage zur 2:0 aus kurzer Distanz einschieben. Die Räume wurden jetzt größer und Tobi Schücker konnte eine gute Möglichkeit nicht nutzen. Dann wurde Hermann Lenting noch einmal unsauber vom herausstürmenden ASC-Keeper gefoult. Den folgenden Freistoß schoss Tobias Schücker knapp am Tor vorbei. In der 90. Minute konnte Jens Amshoff noch einmal ein Solo ansetzen. Er ließ aus halblinker Position 3 Gegenspieler stehen und ging in die Mitte. Dann legte er uneigennützig auf Thomas Büter ab, dieser machte aus 13 Metern das 3:0. In der Nachspielzeit gelang den Gastgeber noch ein Lattenschuss. Am Ende ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft. Mit nunmehr 8 Spielen ohne Niederlage klettert das Team auf den 4. Tabellenplatz. 

Am kommenden Sonntag muss alles stimmen, wenn beim Tabellenzweiten Eintracht Stadtlohn etwas zählbares mitgenommen werden soll.